Was ich möchte

Und ich möchte nicht mehr dichten
So dass sich die Gedanken nicht verdichten
Möchte nicht mehr über Probleme berichten

Und ich möchte nicht mehr schreiben
So dass die schlechten Gefühle bleiben
Möchte mich nicht mehr an unerfüllten Erwartungen reiben

Und ich möchte nicht mehr lesen
So dass ich mich fühle, ach so belesen
Möchte nicht mehr zerstreut sein wie ein borstiger Besen

Und ich möchte nicht mehr von späteren Zeiten reden
So dass ich vor Angst nur so bebe
Möchte nicht mehr an Utopien kleben

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s